Mein Angebot

„Ein im Herzen eines Apfels versteckter Kern ist ein unsichtbarer Obstgarten. Doch wenn dieser Kern auf felsigen Boden fällt, wird nichts daraus hervorgehen.“

Khalil Gibran

Mein Angebot

Ich biete sowohl Beratung als auch prozesshafte Psychotherapie im Einzelsetting für Erwachsene, Betagte und Jugendliche ab 16 Jahren an. Unter speziellen Umständen (z.B. Ängsten, körperlicher Beeinträchtigung,…) mache ich nach telefonischer Abklärung auch Hausbesuche. Unter anderem liegen meine Schwerpunkte im Bereich der Psychosomatik und Schmerz.

Die Grundlage einer Psychotherapie stellt die Arbeitsbeziehung zwischen Klient*in und Therapeut*in dar. Mein therapeutischer Ansatz gründet in den Lehren der Existenzanalyse.

Obwohl das Wissen um Diagnosen und Gesetzmäßigkeiten bei psychischen Störungen notwendig und hilfreich ist, möchte ich meine Klient*innen nicht auf bestimmte Kategorien reduzieren, sondern bemühe mich darum, jeder und jedem als Mensch in seiner Einzigartigkeit zu begegnen.

Die folgenden Abschnitte vermitteln Ihnen wesentliche Punkte über die Rahmenbedingungen des mündlichen Therapievertrages.

Erstkontakt

Sie können mich telefonisch oder über meine Mailadresse kontaktieren, um mit mir einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch zu vereinbaren.
In diesem Gespräch geht es um ein erstes Kennenlernen. Wir besprechen aus welchem Grund Sie eine psychotherapeutische Behandlung beginnen möchten, welche Erwartungen Sie an eine Psychotherapie haben und was Ihre Ziele sind.

Dauer und Häufigkeit der Sitzungen

In der Regel finden die Sitzungen zu Beginn einmal pro Woche statt. Eine Settingseinheit dauert 50 Minuten. Erfahrungsgemäß benötigt ich für das Erstgespräch 1,5 Einheiten. In manchen Prozessen erweist es sich als sinnvoll, Doppeleinheiten zu vereinbaren. Die Häufigkeit der Sitzungen kann im Laufe einer Therapie verändert werden.

Der Verlauf und die Dauer einer psychotherapeutischen Behandlung, werden an die Person und ihre Problemstellung angepasst. Je anspruchsvoller das Therapieziel ist und je schwerwiegender und andauernder die seelische Problematik oder der Leidenszustand ist, umso länger wird ein gemeinsamer Arbeitsprozess sein.

Die Häufigkeit der Therapiesitzungen richtet sich nach Indikation und Problemstellungen. Dies kann zwischen einmal pro Woche und einmal pro Monat liegen und wird mit mir vereinbart. Regelmäßigkeit fördert den Therapieerfolg. 

Die Dauer einer Behandlung hängt von Ihrer Ausgangslage und ihren Zielen ab. Eine wirklich tiefgreifende Psychotherapie braucht Zeit. Die Beendigung der Behandlung sollte in jedem Fall mit mir besprochen und gemeinsam geplant sein.  Parallele Einzeltherapie oder Therapiegruppen bei anderen Psychotherapeut*innen gehören gut besprochen, geplant und dem Therapieziel angepasst. Daher bitte ich Sie mich zu informieren, falls Sie noch zusätzliche therapeutische Angebote wahrnehmen.

Verschwiegenheit

Als Psychotherapeutin unterliege ich einer im Psychotherapiegesetz verankerten absoluten Schweigepflicht, und behandle sämtliche Daten und Informationen, die ich von Ihnen erhalte, selbstverständlich streng vertraulich. Das bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Anliegen in einem geschützten Rahmen vertrauensvoll und offen besprechen zu können.

Absagen

Sitzungstermine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, sind in voller Höhe zu bezahlen!

Erreichbarkeit

Sie erreichen mich für Therapievereinbarungen von Montag bis Samstag unter der Telefonnummer +43 677 62 85 99 53, oder via Kontaktformular. Privatkontakte und psychotherapeutische Arbeit schließen einander aus.

Freie Wahl

Psychotherapie beruht auf Freiwilligkeit. Sie haben das Recht der freien Psychotherapeut*innenwahl.

Qualität & Ethik

Die Qualität der psychotherapeutischen Arbeit ist unter anderem durch einschlägige Ethikrichtlinien geregelt.

Fragen

Für Ihre Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ebenso können Sie sich auch z.B. an die Ombudsstelle des Kuratoriums für psychische Gesundheit (Tel.: 0043 664/ 100 800 1, Email: office@kuratorium-psychische-gesundheit.at) wenden.